Angedacht


Positiv / Negativ

Die Umkehrung der Verhältnisse

Oder auch: Aus negativ wird positiv. Als wir Älteren noch unsere Filme zum Entwickeln ins Fachgeschäft brachten, bekamen wir nach einigen Tagen einen Umschlag zurück, in dem neben den entwickelten Fotos eben auch ein paar kleinere Streifen lagen, die das genaue Gegenteil darstellten. Was auf den Fotos hell leuchtete, war auf ihnen dunkel zu sehen und was auf den Fotos wiederum dunkel aussah, schien auf den Streifen hell zu sein. Verkehrte Welt also.

Beim letzten Familiengottesdienst haben Kinder das gestaltet, was Sie auf dem Titelblatt sehen: Auf eine Schicht Erde wurde ein grüner Plakatkarton mit einem Ausschnitt gelegt und so erkennen Sie nun ein schwarzes Kreuz mitten im Grünen. Dann haben die Kinder noch Kressesamen in den Ausschnitt gelegt und mit Wasser begossen. Wenn alles klappt, dann sehen wir in wenigen Tagen genau das Gegenteil. Was jetzt noch schwarz ist, wird grün sein und statt Plakatkarton wird dann schwarze Erde das Kreuz umgeben. Umkehrung der Verhältnisse, aus negativ wird positiv.

Kann man einfacher als so erklären, was wir Christen an Ostern feiern? Ich glaube nicht. Die Auferstehung der Toten, der Sieg des Lebens über den Tod, der Anfang nach dem Ende und welche Worte wir auch verwenden, sie bleiben zurück hinter dieser Sprache der Bilder. Sie zeigen uns ganz einfach, wie Dinge ins Gegenteil verkehrt werden, die Sache auf den Kopf gestellt wird. Der, der tot war, wurde von Gott wieder ins Leben gestellt, was verloren schien, erweist sich als Gewinn für viele. Jesus ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden.

Halleluja!!

Pastor Carsten Gerdes

 

Hier finden Sie einige archivierte Andachten: